Zum Inhalt springen

Martina Meichtry Web Black Friday: Erfolgsgeschichte und Erfolgsrezept im Onlinehandel

Black Friday: Erfolgsgeschichte und Erfolgsrezept im Onlinehandel

Der Black Friday dominiert seit Jahren auch den Schweizer Onlinehandel. Wie sich die Spirig Kerzen AG auf einen der umsatzstärksten Tage des Jahres vorbereitet hat und wie auch du Erfolg mit einem Black Friday Sale erzielst, erfährst du hier. 

Ready für den Black Friday Ansturm – Spirig Kerzen AG

Die Spirig Kerzen AG vertreibt über ihren Webshop hochwertige Duftkerzen und Raumdüften der Marken Yankee Candle, Millefiori Milano und WoodWick. Seit bereits 4 Jahren bietet das Unternehmen seinen Kunden attraktive Black Friday Rabatte an. Das Konzept und die Webshop-Umsetzung zusammen mit 2sic haben sich bewährt.

Der Schweizer Generalimporteur der Yankee Candle befindet sich aktuell in der Hauptsaison. Sie freuen sich, ihren B2C-Kunden am Black Friday 30% auf das gesamte Sortiment anbieten zu können. Zur Rabatt-Abbildung auf ihrem Webshop wurden alle Konditionen wie Kundengruppe, Rabatt, Zeitraum und Versandkosten definiert. Wichtig ist dabei, dass der Black Friday Rabatt nicht mit anderen Rabatten kumuliert werden darf. "Wir können die Rabatte selbstständig im Backend des Shop-Systems hinterlegen. Bei komplexeren Themen ist das 2sic Team unterstützend für uns da.", meint Tina Bruderer, Marketingverantwortliche bei Spirig Kerzen AG. Der Webshop ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und umfasst mittlerweile 3 Brands mit rund 2000 Artikeln. Design, Umsetzung sowie die individuelle Schnittstelle zur firmeninternen ERP-Software, entsprechen dank 2sic voll und ganz den Anforderungen der Spirig Kerzen AG. 

Der Webshop ist dank 2sic für den Ansturm in der Hauptsaison ausgelegt, damit sich das Spirig Kerzen Team keine Sorgen um die Erreichbarkeit ihres Shops machen muss. Dank der weitgehend automatisierten Prozesse zwischen Webshop und ERP, stemmt das Logistik- und Büropersonal auch bei hohem Bestellaufkommen die Menge.

2sic_Blog_Image_Black_Friday-2

Damit am Black Friday dann auch richtig was läuft, hat die Marketingverantwortliche bereits Anfang Woche aktiv in Social Media und per Newsletter den Sale angepriesen. Die Kommunikation wird am Black Friday selbst nochmals hochgefahren und das Geheimnis zu den Deals gelüftet.

Das Spirig Kerzen Team ist top organisiert und freut sich auf einen erfolgreichen Black Friday.

Black Friday Sale erfolgversprechend planen & umsetzen

Mit einem gut geplanten Black Friday Sale, gewinnst du Neukunden und motivierst Bestandskunde zu Wiederkäufen. Plane frühzeitig, wenn du eine Aktion in deinem Onlineshop umsetzen möchtest. Was es zu beachten gibt, zeigen wir dir hier auf. 

  • Aktionsplanung:
    Überlege, welche Produkte du promoten möchtest. Dazu eignet sich am besten eine Excel-Liste, in der du verschiedene Rabattmodelle prüfst und so dein Umsatzpotenzial berechnest. Vergleiche aus früheren Aktionen, was gut und was weniger gut bei deinen Kunden angekommen ist. Behalte auch deine Mitbewerber im Auge und verfolge Trends.

  • Marketingkampagne:
    Kommuniziere deine Black Friday Deals frühzeitig, denn Interessenten recherchieren die Angebote bereits vorab. Mach einen Kommunikationsplan, zu welchem Zeitpunkt du auf welchen Kanälen, welche Botschaft kommunizierst. Bereite dazu Content und ansprechende Bilder und Banner für deinen Shop, Newsletter und Social Media auf.

  • Technische Voraussetzungen:
    Teste deinen Webshop auf seine Performance, damit trotz erhöhten Besucherzahlen die Erreichbarkeit am Black Friday sichergestellt ist. Hinterfrage die Benutzerfreundlichkeit deines Shops auch auf mobilen Geräten. Wie einfach gestaltet sich der Bestellprozess – gibt es einen Onepage Checkout?

  • Rabatte hinterlegen:
    Unterschätze die Rabatteinrichtung im Shop-System nicht. Nachdem du definiert hast, welche Produkte zu welchen Konditionen angeboten werden sollen, müssen diese im Shop korrekt hinterlegt werden. Falls du spezifische Pakete anbietest, müssen auch Bilder und Artikeltexte angepasst werden. Teste zum Schluss, ob die Rabatte wie gewünscht greifen.

  • Logistik überblicken:
    Warenbeschaffung, Lagerung und Versand sind zentral. Sorge dafür, dass du genügend Lagerbestand hast und innerhalb deiner angegebenen Lieferfrist deine Kunden beliefern kannst. Handle bereits im Vornherein aus, in welchem Zeitraum allfällige Nachlieferungen durch deinen Zulieferer gesichert werden können.

  • Personal einplanen:
    Falls du einen sehr hohen Black Friday Ansturm erwartest, plane lieber mehr Personal und Aushilfen in der Auftragsabwicklung, für den Kunden-Support und im Lager ein. So garantierst du deinen Kunden einen rundum-sorglos-Service.


Nach dem Black Friday ist vor dem Black Friday. Nimm deine gewonnenen Erkenntnisse aus vergangenen Webshop-Aktionen mit. Falls du für deine nächste Black Friday Aktion Hilfe in deinem Onlineshop benötigst, sind wir gerne für dich da.

Martina Meichtry

Meine Passion liegt im Wallis und im Marketing. Als Marketing-Allrounderin mit grafischer Grundausbildung und diversen Weiterbildungen, freue ich mich darauf, dich bei deinen Marketingaktivitäten zu unterstützen.

Lesen Sie mehr Beiträge von Martina Meichtry

Buschtrommeln Melde dich für unseren Newsletter an

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und die neusten Nachrichten, Updates, Anleitungen und Tipps von 2sic und rund um den digitalen Dschungel erhalten.

Social Network Oder/und folge uns auf unseren anderen sozialen Kanälen